Jasmine


Angespannt blickte sie in die Runde: „Jasmine?“, flüsterte sie, doch eine Antwort blieb aus. Zwischenzeitlich glaubte sie wirklich, dass sie es geschafft hatte, dass Jasmine zurück war und wieder an ihrer Seite.

 

Sie konnte das Glück und die Zufriedenheit spüren und war sich sicher, dass jetzt alles anders werden würde, aber es hatte sich nichts verändert. Noch immer war sie allein und wartete. Wartete auf den Tag an dem sie endlich wieder sie selbst sein konnte und das Gefühl wieder kommen würde, mehr zu sein als eine kalte Maschine.

 

Jasmine war immer für sie stark gewesen und hatte sie durchs Leben geführt. Ohne sie war sie einfach nur ein halber Mensch und niemand, der sie sein wollte. Lange hatte sie versucht selbst stark zu sein, aber sie schaffte es alleine nicht. Also wartet sie weiter, in der Hoffnung, dass Jasmine irgendwann wieder in ihrem Leben auftaucht, sie an die Hand nimmt und sie gemeinsam einen Weg finden das Leben zu meistern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0